AMS: Die gute Nachricht!

AMS wird in den Medien gerade am heutigen Montag erwähnt: Das Unternehmen wird nun fleißig investieren: In Premstätten wird am heutigen Tag ein “Standortgipfel” abgehalten. Es geht heute um Investitionen, die “Impulse für den Wirtschaftsstandort Europa” darstellen sollen.

Es soll um eine “Großinvestition” gehen, die wiederum einen Trendumkehr darstellen könnte.

Problem: Die Aktie ist klar im Abwärtstrend. So dürfte die Hoffnung vergleichsweise gering sein.

Die schlechte Nachricht: Es ist Stand jetzt recht dunkel!

Denn Stand jetzt hat das Unternehmen noch mit einer schlechten Nachricht zu kämpfen. So hat AMS-Osram erst Ende April die Entwicklung für MicroLED eigestellt.

Allein diese Desinvestition soll mehr als 700 Millionen Euro kosten. Dennoch: Gegenwärtig ist der Trend kurzfristig wieder aufwärts gerichtet. Und heute kann es neue Impulse geben!

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre AMS-Analyse von 20.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich AMS jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur AMS Aktie

AMS: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...