BioNTech-Aktie: Fassungslos!

BioNTech musste den kürzlich begonnenen Versuch, den Aufwärtstrend wieder zu beginnen, erneut abbrechen. Die Notierungen sind am Dienstag zwar um gut 1,5 % geklettert. Das reicht jedoch aktuell nicht aus. Denn schon am Mittwoch nun verlor die Aktie erneut etwa -0,4 % und kommt einfach nicht über die Marke von 92 oder – in früheren Tagen – 93 Euro hinaus. Schade, so werden es sich Analysten und Investoren denken.

BioNTech hatte einen ersten Anlauf darauf genommen, die Marke von 100 Euro ins Visier zu nehmen. Das hatten auch Analysten mit deren durchschnittlichen Kursschätzungen angenommen – allein: Es reicht nicht. Es fehlt die Vision für das laufende Jahr.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

BioNTech: Eher langfristig

Große Sprünge wird das Unternehmen erst dann wieder machen können, wenn es gelingt, die Umsätze weit voranzutreiben. Das Unternehmen erwirtschaftete zu besten Zeiten mehr als 50 % Netto-Ergebnismarge. Inzwischen ist der Umsatz in der Schätzung für das laufende Jahr auf ca. 2,7 Mrd. Euro gesunken – und der Konzern wird dabei einen Nettoverlust in Höhe von mehr als 450 Millionen Euro hinnehmen müssen.

Langfristig lautet die Hoffnung weiterhin, der mRNA-Impfstoff gegen Krebserkrankungen würde funktionieren. Bis dahin werden aber sicherlich noch zwei Jahre ins Land gehen. Dennoch sind die Schätzuungen von Analysten interessant

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre BioNTech-Analyse von 20.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie

BioNTech: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...