Coinbase-Aktie: Schwach!

Coinbase gab am Freitag kurz vor dem Wochenende mächtige 4,5 % ab. Die Notierungen sind damit auf den Punkt von 200 Euro nach unten abgerutscht – schwach. Damit sind die Kurse innerhalb einer Woche um über 10 % gesunken und könnten ein Alarmsignal auslösen.

Das passiert tatsächlich nicht: Coinbase hat immerhin einen charttechnischen Aufwärtstrend erreicht, der auch solche Rückschläge verkraftet. Hintergrund ist die Rallye der Kryptowährungen.

Coinbase: Es geht weiter

Es geht vermutlich einfach weiter für den Titel – die Notierungen haben mit 200 Euro eine starke Unterstützung aufgebaut, die verteidigt werden sollte – so jedenfalls die Charttechnik.

Es hängt indes vieles an Bitcoin und Co. Starke Schwankungen bleiben hier die wahrscheinliche Variante. Analysten sind derzeit bei den Kurszielen zuversichtlich. Mehr als 24 % sind nach den Daten von Marketscreener gegenwärtig möglich – allerdings teils auf Basis veralteter Daten.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Coinbase-Analyse von 19.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Coinbase jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Coinbase Aktie

Coinbase: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...