CureVac-Aktie: Das wird eng!

CureVac hat am Freitag einen deutlichen Abschlag hinnehmen müssen – es ging um über 1,1 % abwärts. Damit beendete der Titel eine sehr schwache Woche. Es ging um weitere -7 % abwärts, womit die Hoffnung auf eine Kurserholung sich nicht bewahrheitete.

Das Unternehmen ist nicht einmal in der Lage, den gegenwärtigen Höhenflug für Kurse von mehr als 3 Euro zu nutzen – und dies hat in den Augen von Analysten auch gute Gründe.

CureVac: Kein Geld

Das Unternehmen verdient schlicht kein Geld. Die Notierungen sind in den vergangenen Tagen unter Beobachtung gewesen. Das lag u.a. daran, dass CureVac eine Vereinbarung über die Entwicklung eines mRNA-Impfstoffs gegen Krebserkrankungen mit einer US-Universität vorantreibt.

Allerdings ist analog zu den Bemühungen etwa von BioNTech nicht damit zu rechnen, dass dies noch im laufenden Jahr oder auch nur im nächsten Jahr ergebniswirksam werden kann. Dennoch: Analysten sind immer noch der Meinung, der Kurs könnte um über 200 % klettern. Eine durchaus zuversichtliche Annahme.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre CureVac-Analyse von 20.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich CureVac jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur CureVac Aktie

CureVac: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...