Microsoft: Cloud Stärke und KI-Investitionen sorgen für starke Ergebnisse

Liebe Leser, liebe Leserinnen,

Ihre Gewinn-Depotposition Microsoft hat in der zurückliegenden Woche Geschäftszahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2023/2024 (bis Ende Juni) vorgelegt und die Erwartungen des Marktes sowohl bei Gewinn als auch beim Umsatz damit klar geschlagen. Im Jahresvergleich kletterte der Umsatz um hohe 17% auf 62 Mrd. US-Dollar, für den Gewinn ging es um 20% auf knapp 22 Mrd. USD nach oben.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Microsoft?

Wenig verwunderlich war es einmal mehr das Cloud-Geschäft, dass die Zahlen beim derzeit wertvollsten Unternehmen der Welt antrieb. Die Plattform „Azure“ steigerte den Umsatz um hohe 31%. Dies gelang auch dank der Investitionen in die Künstliche Intelligenz (KI). Sie erinnern sich vielleicht, dass Microsoft verschiedene KI-Anwendungen in den vergangenen 12 Monaten in Azure integrierte. Die wachsende Wichtigkeit war mit ein Grund für die damalige Wiederaufnahme in das Techaktien-Masterclass Depot.  Mit unter 10% ist der KI-Umsatzanteil im Cloud-Geschäft zwar nach wie vor klein – doch er wächst und die KI-Anwendungen – wie zum Beispiel Zusammenfassungen und Protokollierungstools – werden laut Microsoft gut angenommen.

Es zeigt sich früh, dass Künstliche Intelligenz ein nicht zu verachtender Markt ist, der schnell wächst. Innerhalb nur eines Jahres generiert Microsoft mit KI-Anwendungen Milliarden-Umsätze. Diese Technologie ist zweifelsohne disruptiv und entsprechende Investitionen sollten auf keinen Fall in Ihrem Technologie-Depot fehlen. Es lohnt sich für Sie, den Markt auch abseits der beiden Techaktien-Masterclass Zugpferde Nvidia und Microsoft zu durchkämmen. Das Team des Techaktien-Masterclass Börsendienstes hat Ihnen in der Rubrik „Masterclass Wissen“ in den vergangenen Monaten verschiedene effizienzsteigernde Anwendungsmöglichkeiten im privaten und gewerblichen Bereich aufgezeigt und sind inzwischen noch optimistischer, was mit der Technologie erreicht werden kann. Wie Sie wissen, verbessert sich KI mit zunehmendem Daten-Input und das Team sieht gerade, wie das Ganze im großen Stil ausgerollt wird. Was da bereits zeitnah möglich sein wird – das bedeutet schon nächstes oder übernächstes Jahr – wird sehr vieles vereinfachen und stark nachgefragt werden. Der KI-Umsatzanteilsanstieg von 6% auf jetzt 7% innerhalb des Cloud-Geschäfts in einem Quartal erscheint gering, doch Sie müssen sich vorstellen, dass hier noch die Integrationsphase (anfängliche Fehler) läuft und Kundenaufmerksamkeit erst noch erzielt werden muss. Das Team der Techaktien-Masterclass geht davon aus, dass KI der ganz große Hebel für Microsofts Azure-Geschäft wird und kann sich durchaus vorstellen, dass die jetzt aufgekommenen KI-Umsatzprognosen bis 2029 von 100 Mrd. Dollar realistisch sind. Kaufen Sie die Microsoft-Aktie falls noch nicht geschehen. 

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Microsoft-Analyse von 20.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Microsoft jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Microsoft Aktie

Microsoft: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...