Story der Woche: Inter Parfums: Der Wachstumspfad soll in 2024 fortgesetzt werden

Liebe Leser, liebe Leserinnen,

Inter Parfums, Inc. ist seit 1982 im weltweiten Parfümgeschäft tätig und vertreibt im Rahmen von Lizenzverträgen mit Markenunternehmen eine breite Palette von Prestigedüften und duftverwandten Produkten. Zum Portfolio der Prestigemarken gehören unter anderem Abercrombie & Fitch, Anna Sui, Boucheron, Coach, Donna Karan/DKNY, Emanuel Ungaro, Ferragamo, Graff, GUESS, Hollister, Jimmy Choo, und Karl Lagerfeld.

In den letzten drei Monaten liefen die Geschäfte gut, denn Inter Parfums gab Ende Januar bekannt, dass der Nettoumsatz in den letzten drei Monaten des Jahres 2023 um sechs Prozent auf 329 Millionen US-Dollar erhöht werden konnte. Im Gesamtjahr 2023 stiegen die Umsätze sogar um 21 Prozent auf 1,32 Milliarden US-Dollar im Vergleich zum Jahr 2022 an.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Inter Parfums?

Bei vergleichbaren Wechselkursen stieg der konsolidierte Nettoumsatz für das vierte Quartal um vier Prozent und für das Gesamtjahr um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an. Günstig entwickelte sich für das Unternehmen auch der Euro/US-Dollar-Wechselkurs. Er lag im Jahr 2022 bei 1,08 verglichen mit 1,05 im Jahr 2023. Das führte bei Inter Parfums zu einem positiven Währungseinfluss von zwei Prozent für das vierte Quartal und einem Prozent für das Gesamtjahr.

Jean Madar, der Chairman & Chief Executive Officer von Inter Parfums, erklärte bei der Vorstellung der Zahlen: „Dank der anhaltenden Stärke des gesamten Parfümmarktes und unserer erfolgreichen Vertriebsarbeit konnten wir den Umsatz im vierten Quartal um sechs Prozent steigern. Die über den Erwartungen liegende Performance im letzten Quartal führte zu einem Umsatzwachstum von 21 Prozent für das Gesamtjahr, womit wir unsere Prognose von 1,3 Milliarden US-Dollar übertrafen. Bemerkenswert ist, dass die vierteljährliche Wachstumsrate im Vergleich zum Gesamtjahr die erhöhte Umsatzbasis aus dem Vorjahr widerspiegelt. Darüber hinaus stieg unser Umsatz im Vergleich zu 2019 sowohl im vierten Quartal als auch im Gesamtjahr 2023 an.“

In diesem Jahr soll das Geschäftswachstum weiter fortgesetzt werden. Das Markenportfolio wurde dazu um die Produkte von Lacoste und Roberto Cavalli  erweitert und die dynamische Positionierung innerhalb der Branche damit weiter ausgebaut. Inter Parfums ist daher zuversichtlich, in den kommenden Jahren weitere Marktanteile zu gewinnen und 2024 ein weiteres Rekordjahr zu erzielen.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Inter Parfums-Analyse von 26.02. liefert die Antwort:

Wie wird sich Inter Parfums jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Inter Parfums Aktie

Inter Parfums: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...