BlackBerry Quartalsbericht: Umsatz- und Gewinnprognose im Fokus der Aktionäre

In zwei Tagen wird das kanadische Unternehmen BlackBerry in Waterloo seine Quartalsbilanz für das zweite Quartal vorlegen. Aktionäre sind gespannt, mit welchen Umsatz- und Gewinnzahlen sie rechnen können und wie sich die BlackBerry-Aktie im Vergleich zum Vorjahr entwickelt.

Die Marktkapitalisierung der BlackBerry-Aktie beträgt derzeit 2,79 Milliarden Euro. Analysten erwarten laut Datenanalyse einen leichten Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorquartal. Im zweiten Quartal 2022 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 116,89 Millionen Euro, nun wird ein Rückgang von -16,50 Prozent auf 129,53 Millionen Euro erwartet. Auch der bisherige Verlust soll sich voraussichtlich um -14,30 Prozent auf -43,84 Millionen Euro erhöhen.

Für das kommende Jahr sind die Analysten eher pessimistisch gestimmt. Sie prognostizieren einen Umsatzrückgang von -5,90 Prozent und einen Gewinnrückgang von -123,10 Prozent auf -582,60 Millionen Euro. Der Verlust pro Aktie wird voraussichtlich bei -0,11 Euro liegen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BlackBerry?

Die Reaktion der Aktionäre auf diese Zahlen bleibt abzuwarten. In den letzten 30 Tagen hat sich der Kurs um +14,93 Prozent verändert.

Analysten schätzen den Aktienkurs auf Sicht von zwölf Monaten bei 4,79 Euro ein – dies würde einem Verlust von -0,58 Prozent gegenüber dem aktuellen Kurs entsprechen.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre BlackBerry-Analyse von 05.03. liefert die Antwort:

Wie wird sich BlackBerry jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BlackBerry Aktie

BlackBerry: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...