Fokus des Tages: Valneva – Hammer!

Liebe Leser,

erstaunlich, was am Freitag an den Aktienbörsen geschah. Die Kurse sind teils deutlich nach oben gezogen, teils aber auch wieder heftig nach unten durchgebrochen. Einer der Sieger des Tages ist das französische Impfstoff-Unternehmen Valneva. Die Franzosen haben zwar nur einen kleinen Kursgewinn geschafft. Dabei jedoch schob sich der Kurs auf ein wichtiges Niveau.

Valneva: Es geht voran

Noch immer stellt sich die Frage, wann der Impfstoff von Valneva gegen das Corona-Virus von der EU-Arzneimittelbehörde EMA zugelassen wird. Aktuell ist der Impfstoff nur in Bahrein zugelassen. Die Zulassung war insgesamt für April avisiert worden, zuvor sogar schon im März. Valneva bietet einen Tot-Impfstoff an, der als mögliche Alternative zu den mRNA-Impfstoffen gilt. Dies wiederum wird trotz der fehlenden Impfpflicht interessant, da das Corona-Geschehen noch nicht zwingend vorbei ist.

Im Herbst werden nach Expertenmeinung die nächsten Schockwellen kommen können. Zumindest ist eine Impfung eine durchaus interessante und wichtige Option für vulnerable Gruppen, wird beschrieben. Deshalb ist die Alternative interessant. Die Börsen haben zwischenzeitlich bei den Impfstoffherstellern erst einmal einen kleinen Rückzieher gemacht, speziell bei Valneva aber zuletzt wieder einen Aufschlag geschafft. Es ging um 1 % innerhalb einer Woche nach oben. In vier Wochen schaffte der Wert sogar einen Aufschlag in Höhe von gut 23 %.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Valneva?

Die Aktie von Valneva kämpft derzeit sowohl charttechnisch betrachtet wie auch aus der Perspektive der technischen Analysten darum, einen Aufwärtstrend zu erreichen und zu festigen. Die jüngsten Aufschläge führen nun dazu, dass der Kurs immerhin bei 15 Euro eine Unterstützung aufgebaut hat. Die Notierungen könnten auch für technische Analysten wieder interessant werden. Immerhin gelang es, den GD38 praktisch wieder zu stellen. Dieser kurzfristige Trend-Indikator verläuft in Höhe von 15,77 Euro und könnte sehr schnell einen weiteren Indikator zur Seite erhalten. Der GD200 verläuft bei 16,61 Euro. Damit ist die Aktie vergleichsweise nah am langfristigen technischen Aufwärtstrendwechsel.

Das langfristige Momentum über 250 Tage ist gleichfalls nach oben gedreht. Das kurzfristige Momentum über 30 Tage zeigt ebenfalls einen technischen Aufwärtstrend. Just zum Ende dieser Woche wird auch die Relative Stärke nach Levy sowohl kurz- wie auch langfristig wieder nach oben gedreht. Insofern mehren sich die Vorzeichen für einen positiven Beginn zum Frühjahr. Wenn die Zulassung des Impfstoffs kommen sollte, wird dies auch sofort ergebniswirksam.

Denn Valneva hat zuletzt bereits viele Millionen Impfstoffdosen an die EU verkauft. Nun komme es lediglich noch darauf an, dass der Impfstoff tatsächlich zugelassen wird, ist zu vernehmen. Insofern würde die Zulassung auch in einer weitgehend unbeachteten Corona-Phase kaufmännisch für ein positives Signal sorgen.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Valneva-Analyse von 04.03. liefert die Antwort:

Wie wird sich Valneva jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Valneva Aktie

Valneva: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...