Meta Platforms Aktie: Unerwartete Entwicklungen am Markt!

Meta Platforms verzeichnet aktuell eine Dividendenrendite von 0 Prozent, was im Vergleich zum Branchendurchschnitt von 1.94 Prozent einen niedrigeren Wert darstellt. Diese geringe Abweichung lässt die Aktie in einem Korridor liegen, der aufgrund fehlender dynamischer Bewegungen seitens des Unternehmens in der Redaktion als “Schlecht” bewertet wird.

Meta Platforms: RSI-Signal deutet auf Verkauf an

Der Relative Strength Index (RSI) ist ein bekanntes Instrument der technischen Analyse, das verwendet wird, um herauszufinden, ob eine Aktie derzeit “überkauft” oder “überverkauft” ist. Der RSI setzt die Kursbewegungen im Verhältnis zur Zeit. Wir betrachten den RSI von Meta Platforms auf 7- und 25-Tage-Basis. Beginnen wir mit dem 7-Tage-RSI, der aktuell bei 71,66 Punkten liegt. Das bedeutet, dass Meta Platforms momentan überkauft ist und daher als “Schlecht” eingestuft wird.
Wie sieht es beim 25-Tage-RSI aus? Auf dieser Basis ist Meta Platforms weder über- noch überverkauft (Wert: 65,87). Daher erhält die Aktie auch für den RSI25 eine neutrale Bewertung.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Meta?

Aktuelle Bewertung von Meta Platforms: Wie sieht es mit dem KGV aus?

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis einer Aktie ist ein wichtiger Indikator für ihre Bewertung. Ein geringes KGV kann auf eine preisgünstigere Aktie hinweisen. Bei Wachstumsaktien ist jedoch oft ein höheres KGV zu beobachten. Im Vergleich zur Branche Internet Content & Information hat Meta Platforms mit einem Wert von 22,23 ein leicht erhöhtes KGV, das 18,8 Prozent über dem Durchschnitt der Branche liegt (KGV=18,05).

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Meta-Analyse von 20.04. liefert die Antwort:

Wie wird sich Meta jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Meta Aktie

Meta: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...