CureVac-Aktie: Was für ein Ding!

CureVac hat sich mit einem guten Gewinn in den Feiertag verabschiedet. Das Tübinger Unternehmen sattelte gut 1,8 % auf und ist dabei immerhin auf dem Weg in Richtung von 2 Euro noch aufgehalten worden – die Aktie ist an sich im massiven Abwärtstrend.

CureVac ist ohnehin in einer sehr schwierigen Phase. Der Titel hat aktuell damit zu kämpfen, dass der Konzern im laufenden Jahr ein deutliches Minus erwirtschaften wird.

CureVac: Keine Gewinne

So haben die Tübinger auch mit den jüngsten Impfstoff-Entwicklungen bis dato noch keinen impact auf das wirtschaftliche Ergebnis. Dazu zählt etwa die Entwicklung eines Zika-Impfstoffs. Jüngst wurde auch über die Entwicklung eines mRNA-Impfstoffs gegen Krebs-Erkrankungen gesprochen.

Dafür hat CureVac aktuell auch zu wenig andere Entwicklungen angestoßen, die ein Umatzbringer sein könnten. Deshalb sind die Notierungen derzeit a) schwach und b) wahrscheinlich weiter auf dem Weg nach unten – so jedenfalls die Trend-Analysten.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre CureVac-Analyse von 20.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich CureVac jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur CureVac Aktie

CureVac: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...