Guru-Aktien des Tages: Impfstoffwerte wie BioNTech – Super!

Liebe Leser,

im Bereich der Impfstoff-Aktien geht es wieder voran. Heute konnten die Notierungen gleich um mehrere Prozentpunkte zulegen. So gewann Moderna 6 %, Novavax marschierte nach schweren Tagen um 5 % und auch BioNTech zeigt sich stark. Die Aktie gewann immerhin etwa 4,7 % und ist nun klar auf dem Weg nach oben – jedenfalls meint dies in einer Studie die Privatbank Berenberg. Zumindest sei die Aktie nach deren Auffassung deutlich unterbewertet, geht aus den Aussagen hervor.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

BioNTech: Eigentlich viel mehr wert?

Die jüngste Kursentwicklung ist jedenfalls brisant. Die Notierungen der Aktie sind nunmehr binnen der vergangenen fünf Tage fast wieder auf dem Ausgangsniveau angekommen. Es sah zwischenzeitlich schon deutlich schlimmer aus.

Die Notierungen sind dabei innerhalb eines Monats um 25 % gestiegen. Damit hat sich die Bilanz für die zurückliegenden 12 Monate insgesamt um +39% verbessert. Die Zahlen zeigen, dass die Aktie aus Sicht der Aktienbörsen zumindest gelohnt hat. Der Wert konnte davon profitieren, dass der Impfstoff gegen das Corona-Virus am Markt ankam. Seit längerer Zeit ist aber von dem neuen Impfstoff gegen Omikron nichts mehr zu hören – oder?

Der Impfstoff wird dennoch kommen, ist immer wieder zu hören. Derweil zeigt sich nun, dass es weitere Untervarianten von Omikron gibt. Dies ist schlecht für die Menschheit und „gut“ für die Stimmung unter den Aktionären. Dies dürfte der tatsächliche Hintergrund für die Stärke aller Aktien aus diesem Segment sein.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Corona schien als Thema und vor allem als Impfthema für einen längeren Zeitraum obsolet. Diese Auffassung ist nun wieder Geschichte, sollte die neue Variante oder die neuen Varianten für Risiken sorgen. Die WHO hat die Varianten heute als „besorgniserregend“ eingestuft.

Die Einstufung hilft BioNTech nun über den Kurs von 160 Euro hinweg. Die Notierungen konnten dabei aus charttechnischer Sicht wichtige Punkte für sich einnehmen. Nun ist der Weg bis zu 200 Euro vergleichsweise frei von Hindernissen. Noch ist kein direkter Durchbruch – aus charttechnischer Sicht – sichtbar. Wenn es jedoch eine erneute Sorge vor Corona und Omikron gibt – wonach es mit einer neuen Variante aussieht -, kann der Trend sich wie zuletzt vor Monaten drehen.

Die Aktie hat nun auch technisch betrachtet wieder etwas bessere Karten. Der GD38 bei 148,14 Euro ist klar überwunden. Die 100-Tage-Linie in Höhe von 189,59 Euro ist allerdings wie auch der GD200 bei 231,53 Euro noch ein gutes Stückchen entfernt. Insgesamt sind die Chancen am Mittwoch wieder besser geworden – ein Durchbruch ist in keiner Weise bislang auszumachen, heißt es klar.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre BioNTech-Analyse von 27.02. liefert die Antwort:

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie

BioNTech: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...