Valneva-Aktie: Das sind wichtige Daten!

Valneva hat seine Zahlen für das erste Quartal gemeldet. Das Pharma-Unternehmen konnte dabei offenbar nicht begeistern. Die Kurse gaben am Ende sogar um ca. 4,7 % nach (an der Börse in Paris).

Die Zahlen scheinen keine Chance zu bieten, dass sich das Unternehmen noch einmal deutliche Gewinne im laufenden Jahr erarbeiten könnte.

Umsatz stabil – reicht das?

Die erste Größe, die sofort in das Auge springt, ist der Umsatz. Der Konzern hat einen Umsatz in Höhe von 32,75 Millionen Euro erwirtschaftet. Ein Jahr zuvor waren dies 33,51 Millionen Euro. Es hat sich also hinsichtlich des Umsatzes wenig getan.

Allerdings hat Valneva schon einmal etwas rentabler gearbeitet, wenn sich dies so formulieren lässt. Der Nettogewinn ist mit 58,9 Millionen Euro ausgewiesen worden.

Der Verlust im vorhergehenden Jahr lag bei -18,1 Millionen Euro.

Allerdings gibt es auch hier Bedenken: Valneva hat einen Sonderumsatz erwirtschaftet – es ging um die Lizenzgeschäfte für einen Impfstoff. Insgesamt scheint der Markt jedoch ersichtlich nicht zufrieden zu sein.

Der Abwärtstrend setzt sich derzeit bei und für Valneva fort. Nur: Analysten sehen darin offenbar eine günstige Einstiegsgelegenheit.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Valneva-Analyse von 19.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Valneva jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Valneva Aktie

Valneva: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...