Alphabet nach Zahlen unter Druck

Liebe Leser, liebe Leserinnen,

während Microsoft bei Zahlenvorlage überzeugen konnte, waren die Geschäftsergebnisse der Masterclass-Aktie Alphabet weniger eindrucksvoll. Zwar lieferte auch die Google-Mutter starke Zahlen über den Erwartungen ab, doch wie bereits beschrieben braucht es bei hohen Erwartungen auch beinah makellose Ergebnisse, um eine Aktie auf Rekordniveau noch weiter nach oben zu pushen. Und makellos waren die Alphabet-Zahlen dieses Mal (!) eben nicht.

Zunächst die Ergebnisse: Alphabet erzielte im vierten Quartal des Geschäftsjahrs 2023 einen Umsatz von 86,3 Mrd. Dollar, ein Plus von 13% gegenüber dem Vorjahreszeitraum und 1 Mrd. Dollar mehr als am Markt erwartet wurde. Unter dem Strich erreichte der Konzern einen Gewinn von 1,64 Dollar je Aktie, der Konsens lag hier bei lediglich 1,59 Dollar je Aktie. Erfreulich lief auch das Cloud-Geschäft, in dem das Umsatzwachstum 26% betrug und operativ etwa 1 Mrd. Dollar mehr verdient wurde.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Alphabet?

Was den Investoren nicht gefiel, waren die Werbeumsätze. In Alphabets Kerngeschäft blieb der Umsatz von 65,1 Mrd. Dollar – immerhin ein zweistelliges Plus – hinter den Markterwartungen von 66,5 Mrd. Dollar zurück. Die Verfehlung ist prozentual betrachtet fast schon zu vernachlässigen – aber wie beschrieben; bei hohen Erwartungen und einer vorangegangenen Kursrally muss alles stimmen, um größere Gewinnmitnahmen zu verhindern.

Aus der Sicht des Teams der Techaktien-masterclass besteht kein Handlungsbedarf. Rücksetzer nach der Bekanntgabe von Geschäftsergebnissen sind bei Alphabet fast schon die Regel. So fiel die Aktie nach den Q3-Ergebnissen im Vorjahr sogar -9,5% zurück. Die Quartalszahlen der zweiten Jahreshälfte 2022 sorgten für ein Minus von -2,7% und -9,1%. Im Zeitraum Oktober 2022 bis heute hat die Aktie dennoch über 40% zugelegt und die Redaktion sieht nicht, warum die Aktie ihre Höchststände schon gesehen haben sollte. Die Alphabet-Investitionsstory ist nach wie vor intakt, noch nicht investierte Leser können den Rücksetzer von 5,51% auf Wochensicht zum Einstieg nutzen.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Alphabet-Analyse von 26.02. liefert die Antwort:

Wie wird sich Alphabet jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Alphabet Aktie

Alphabet: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...