Börsenstar am Samstag: BioNTech

Liebe Leser,

am Freitag kurz vor dem Wochenende ist der Wert von BioNTech massiv nach unten gezogen worden. Der Titel ist mit einem Aufschlag von gut 4,8 % deutlich aufwärts gelaufen. Die Notierungen sind dabei inzwischen auf über 160 Euro nach oben geklettert. Dies wiederum könnte aus Sicht der Chartanalysten ein erstes Signal für steigende Kurse in den kommenden Wochen sein. Es gibt kaum Hindernisse auf dem Weg nach oben, so die Meinung von Charttechnikern – jedenfalls bis zur Hürde bei 200 Euro. Sehr große Euphorie entstand zumindest bei wirtschaftlich orientierten Investoren nach den jüngst gemeldeten Zahlen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Denn BioNTech konnte einen Gewinn in Höhe von etwa 10 Milliarden Euro für das vergangene Geschäftsjahr melden. Die Gewinne liegen nach Steuern mit 10,3 Milliarden Euro sogar deutlich höher als allgemein erwartet worden war. Bis dato galten etwa 9 oder gut 9 Milliarden Euro als Wert, der zu erreichen wäre.

BioNTech: Wie sieht es 2022 aus?

Die Bewertung ist formal damit niedrig. Derzeit beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) angesichts dieser Gewinne auf gut 4. Dies wiederum ist aus Sicht der Analysten in der Regel eine Bewertung, die bei profitablen Unternehmen als zu niedrig gilt. Dennoch sind die Analysten und Investoren offenbar uneins. Der Umsatz ist vor allem deshalb hoch – annähernd 19 Milliarden Euro -, weil BioNTech den Impfstoff gegen das Corona-Virus entwickelt und erfolgreich vertrieben hat.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Das heißt, BioNTech wird auch in den kommenden Monaten vor allem darum kämpfen müssen, weitere Umsätze mit dem Impfstoff zu generieren. Die Chancen gelten für das Jahr 2022 als gut. Es sind aktuell zwischen 13 und 17 Milliarden Euro Umsatz zu erwarten. Bei einer Gewinnmarge von mehr als 45  % wird der Gewinn sicherlich zumindest bei 6 Milliarden Euro zu taxieren sein. Demnach wäre die Aktie mit einem KGV von weniger als 8 auch in diesem Jahr noch immer niedrig bewertet.

Letztlich aber wird es darauf ankommen, ob wie avisiert die mRNA-Technologie auch erfolgreich in der Therapie von Krebserkrankungen angewandt werden können. Dies erhoffen sich die Entwickler und haben von positiven Signalen gesprochen und berichtet. Demzufolge sind die Aussichten aus rein wirtschaftlicher Sicht derzeit besser als die Börsenbewertung.

Auf der anderen Seite jedoch bleibt die Skepsis der technischen Analysten. Der GD38 ist überwunden. Der GD100 bei 190 Euro ist allerdings noch nicht erreicht – es fehlen etwa 15 %. Der GD200 ist bei 228 Euro sehr weit entfernt. Die kommende Woche wird zeigen, ob die Notierungen nun schon in einen neuen Flow geraten können. Erste Anzeichen sind nach 9,4 % Plus in einer Woche zu sehen.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre BioNTech-Analyse von 25.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie

BioNTech: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...