Börsenwert des Tages: Nel Asa!

Liebe Leser,

unglaublich, welche Entwicklungen die Börsen am Freitag nehmen. Der Ifo-Geschäftsklimaindex in Deutschland ist noch einmal bedeutend schwächer ausgefallen, als dies im Vorfeld vermutet worden war. Dennoch haben die Börsen sich weitgehend gut behauptet. Das ist letztlich überraschend, wenn nicht gar sensationell. In diesem Umfeld überrascht ein Unternehmen, das leicht abgegeben hat, sich aber dennoch insgesamt stark hält: Nel Asa.

Nel Asa: Das ist überraschend

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Die Norweger sind ein Wasserstoffkonzern, der von den jüngsten Energieproblemen profitiert hat. Die Energiesorgen in Deutschland und in der EU sind durch den Krieg in der Ukraine massiv. Nel Asa gehört zu einer Branche, die Linderung verschaffen soll: Die Wasserstoff-Unternehmen. Der Titel hat dabei in den vergangenen Tagen eine eminent wichtige Nachricht gemeldet.

Die Aktie wurde am Mittwoch mit einer Privatplatzierung letztlich geschwächt. Es wurden Aktien mit einem Minus von etwa 9 % platziert, so wurde bekannt. Damit wiederum hätte die Aktie an sich schon geschwächt sein können. Folgerichtig ging es abwärts, wobei die Kurse sich immer noch im Aufwärtstrend halten.

Nun wurde am Freitag mit einem weiteren Abschlag in Höhe von gut 2 % die nächste Runde in der Korrektur auf Basis der Kapitalmaßnahme eingeläutet. Nel Asa ist dennoch recht gut aufgestellt – und dies ist die eigentliche Überraschung.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Der Wert hält sich weiterhin oberhalb von 1,57 Euro. Damit ist die Aktie im Grunde noch immer im technischen Aufwärtstrend. In Höhe dieser Kursmarke nun hat Nel Asa den GD200 erreicht. Dies ist die entscheidende Marke, an der sich zeigt, ob ein Titel formal im langfristigen Abwärtstrend oder Aufwärtstrend verläuft. Dadurch, dass die Notierungen sich vergleichsweise resilient gegen einen stärkeren Abwärtsmarsch zeigen, hat sich eine neue trendtechnische Chance ergeben. Die Notierungen könnten bei einem relativ stabilen Aufwärtstrend schon bald wieder drehen, so zumindest halten es technische Analysten für möglich.

Dreht ein Kurs direkt am GD200, gilt dies der Erfahrung nach in vielen Fällen eher als trendbestätigend denn als riskant.

Charttechnisch ist die Aktie gleichfalls noch gut im Rennen. Solange die Unterstützungen in Höhe von 1,50 Euro nicht unterkreuzt werden, würde sich die Aktie noch im Hausse-Modus befinden, so die Aussage der Chartanalysten. Insofern ist die Aktie trotz der Kapitalmaßnahme noch immer recht stark.

Dennoch ist die Verwässerung der Aktie durch diese Maßnahme noch nicht ganz vom Tisch. Die Unternehmensleitung soll durchaus darüber nachdenken, eine zweite Maßnahme durchzuführen. Wenn dies passiert, wäre der Impuls für einen Abwärtsmarsch gegeben. Noch ist diese Überlegung aber nicht Realität geworden. Der Aufwärtstrend hält aktuell noch immer an.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nel ASA-Analyse von 04.03. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nel ASA Aktie

Nel ASA: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...