Plug Power-Aktie: Wahnsinn!

Liebe Leser,

an einem schwachen Börsentag konnte am Dienstag das US-Wasserstoff-Unternehmen Plug Power mit einem kleinen Aufschlag glänzen. Damit setzte sich die Aktie erfolgreich von vielen anderen Titeln ab. Wie allerdings die kommenden Tage aussehen werden, ist vergleichsweise offen. Dafür lohnt vor allem ein Blick auf einen Rohstoff.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Plug Power?

Öl: Unfassbar!

Was ist da los? Der Ölpreis, hier der Sorte WTI, stieg am Dienstag um mehr als 7 %. Dies wiederum ist ein klares Signal dafür, dass die erhoffte Erholung am Markt für den Treibstoff nicht so schnell und stark einsetzt, wie sich dies vielleicht zahlreiche Investoren und Volkswirte erhofft haben. In den vergangenen Tagen war der Ölpreis mit einem kleinen Abschlag über gut 3 % sogar gesunken. In einem Monat ging es um 4 % aufwärts und in den vergangenen drei Monaten sogar um 14 %.

Ein Grund für die Ölpreisentwicklung ist der Krieg in der Ukraine. Die Energie-Diskussion nimmt jetzt an Schärfe auf. Wenn es zu einem Öl-Embargo kommen sollte, dann dürften die Ölpreise insgesamt weiter steigen. Dies wiederum würde sich sicherlich auch auf die Wirtschaft auswirken, doch dieser Aspekt spielt an dieser Stelle keine Rolle. Vor kurzem waren sogar annähernd 130 Dollar pro Barrel WTI-Öl verlangt worden – dies waren noch einmal fast 30 % mehr als jetzt.

Grundsätzlich also steigt der Ölpreis aktuell massiv an. Das bedeutet auch, dass Alternativen gesucht werden. Wasserstoff ist ein Thema, das allerdings kurzfristig keine Rolle spielen wird. Nur beeinflusst die Diskussion auch die Unternehmen aus der Branche. Genau dies wiederum ist der Grund, weshalb Plug Power derzeit im Rampenlicht steht.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Plug Power?

An den Börsen jedoch hat sich zuletzt ein kleines Drama abgespielt. Nach einem Anstieg in den vergangenen Wochen ging es in den zurückliegenden fünf Tagen gleich um -17 % nach unten. Der minimale Gewinn am Dienstag täuscht nicht darüber hinweg, dass die zwischenzeitliche Hausse schon wieder vorüber zu sein scheint. Der Titel ist mit den aktuellen Kursen von weniger als 25 Euro charttechnisch zumindest etwas angeschlagener als zuvor.

Die Aktie ist charttechnisch betrachtet dennoch weiterhin in der Lage, die Range zwischen 25 und 30 Euro wieder zu erobern. Dies würde dann einem neuen Seitwärtstrend entsprechen, der aktuell indes noch nicht erreicht ist. Tendenziell also ist Plug Power in eine etwas schwierigere Position geraten.

Dennoch: Technisch betrachtet konnte die Aktie am Dienstag den GD38 in Höhe von 24,32 Euro noch verteidigen. Der GD100 und der GD200 sind nicht weit entfernt: 25,23 Euro sowie 26,23 Euro. Eine Kehrtwende ist damit für den Wasserstoff-Wert aus technischer Sicht jederzeit möglich.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Plug Power-Analyse von 27.02. liefert die Antwort:

Wie wird sich Plug Power jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Plug Power Aktie

Plug Power: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...