Aehr Test Systems: Schwache Ergebnisse offenbaren Anfälligkeit des Geschäfts

Liebe Leser, liebe Leserinnen,

in der zurückliegenden Handelswoche ließ sich das ehemalige Masterclass-Unternehmen Aehr Test Systems vorab in die Bücher schauen – und hatte prompt die nächste Enttäuschung vorzuweisen. Die Umsätze sollen im dritten Quartal 2023/2024 bei nur noch 7,6 Mio. US-Dollar gelegen haben und statt eines Gewinns, wurde wohl ein Verlust erwirtschaftet. Für das Gesamtjahr rechnet das Management jetzt mit einem Umsatz oberhalb von 65 Mio. US Dollar, die alte Prognose wies einen Korridor von 75 bis 80 Mio. USD auf. Die Aussage bedeutet also abermals eine Prognose-Senkung, auch wenn sie hübsch verpackt wurde.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Aehr Test?

Es war offenbar richtig, dass das Team des Techaktien-Masterclass Börsendienstes sich im Januar nach der ersten Umsatz- und Gewinnwarnung von Aehr Test Systems konsequent getrennt hat. Die Aktie kostete damals 15,80 Euro – gestern wurde den Anteilseignern im Tief nicht einmal mehr 10 Euro geboten. Zudem bestätigte sich ihre Vermutung, dass die Geschäfte erodieren und derzeit sieht es auch noch nicht nach einer Stabilisierung aus.  Hier darf auf keinen Fall zu früh wieder eingestiegen werden, zu groß ist die Gefahr ins fallende Messer zu greifen. Sie sollten unbedingt abwarten, bis sich das Geschäft wieder erholt hat. Lieber auf ein paar Prozentpunkte möglichen Gewinn verzichten als sich mit einer voreiligen Hauruck-Aktion unnötiges Risiko ins Portfolio zu holen.

Selbstverständlich bleibt die Redaktion vom Aehr Test Systems-Geschäftsmodell überzeugt, doch sie warten auf den Befreiungsschlag – wie zum Beispiel eine neue Großorder. Im Hintergrund sollen wohl mit namhaften Kunden konkrete Vertragsverhandlungen laufen, sie spielen hier jedoch kein Lotto sondern warten auf das Ergebnis. Zeigt sich eine geschäftliche Trendwende, möchten sie allerdings recht zügig wieder dabei sein. Das Short-Interesse, also der Anteil der leerverkauften Aehr TestSystems-Aktien, liegt nach wie vor bei rund 20%! Wenn die „Shorties“ von einem ungeplanten Großauftrag überrascht werden, wird die Aktie den Turbo einlegen und unserer Ansicht nach in recht kurzer Zeit deutlich mehr als 10% zulegen. In der nächsten Branchen-Hochphase sind dann auch wieder Kurse von über 50 Dollar denkbar,  ein Vielfaches vom aktuellen Aktienkurs. Zunächst heißt es jedoch: Geduldig bleiben, das kurzfristige Risiko ist zu hoch.

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Aehr Test-Analyse von 14.04. liefert die Antwort:

Wie wird sich Aehr Test jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Aehr Test Aktie

Aehr Test: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...